Geschäftsführer von BIOENERGY 2020+ wurde zum außerordentlichen Professor an der LTU ernannt

Mit Wirksamkeit vom 1. Juni 2017 wurde der wissenschaftliche Geschäftsführer von BIOENERGY 2020+, Hr. Dr. Walter Haslinger, für einen Zeitraum von zunächst 6 Jahren zum außerordentlichen Professor für Energietechnik an der Luleå University of Technology (Schweden) (LTU) ernannt. „Ich freue mich außerordentlich über diese Anerkennung der ausgezeichneten Zusammenarbeit mit den Kollegen in Schweden, die unsere Stärken im Bereich der industrienahen Forschung durch ihre herausragenden Kompetenzen im Bereich der Grundlagenforschung komplementär ergänzen. Eine win-win-Situation für beide Seiten, die durch meine Ernennung zum außerordentlichen Professor an der LTU nun auch auf einer institutionellen Ebene sichtbar wird.“ Haslinger übernimmt keine Lehrverpflichtung an der LTU, wird aber für die Betreuung von Master Arbeiten und Dissertationen zur Verfügung stehen. Nach den Berufungen von Robert Scharler an das Institut für Wärmetechnik an der TU Graz und von Reinhard Rauch an das Engler Bunte Institut am Karlsruhe Institute of Technology, ist die Ernennung von Haslinger die nunmehr dritte akademische Auszeichnung, die Mitarbeiter des Zentrums in einem Zeitraum von weniger als zwei Jahren erlangt haben. Während Robert Scharler und Reinhard Rauch derzeit nur mehr beratend zur Verfügung stellen, bleibt Haslinger dem Zentrum aber als wissenschaftlicher Geschäftsführer erhalten. (Foto: BE2020/Peuker)