Dina Bacovsky: Österreichische Expertin beim Internationalen Expertentreffen der IEA

Die IEA (Internationale Energieagentur) veranstaltete am 9. Oktober in Paris das zweite internationale Treffen der Vertreter der Technology Collaboration Programmes (TCP). Dina Bacovsky, Unit Head von BIOENERGY 2020+ und Leiterin des Sektretariats des Advanced Motor Fuels Technology Collaboration Programmes (AMF), vertrat dabei AMF.

Das AMF befasst sich mit kooperativer F&E zu fortschrittlichen Treibstoffen für Verbrennungsmotoren und hat bereits wertvolle Beiträge zu den IEA Berichten „Energy Technology Perpectives“ und „Future of Trucks“ geleistet. www.iea-amf.org

Insgesamt gibt es 38 TCPs, die die internationale Zusammenarbeit im Bereich F&E zu Energietechnologien ermöglichen. Davon waren 31 Experten in Paris vertreten, um die Vernetzung unter den TCPs, aber auch die Vernetzung der TCPs mit der IEA (Internationalen Energie Agentur) zu verbessern.

Nähere Informationen finden Sie hier.

2017-10-23

Mehr News - Archiv

Um zu den älteren News-Einträgen zu gelangen klicken Sie bitte hier.