Dina Bacovsky von BIOENERGY 2020+ übernimmt eine weitere Funktion im Technologiekooperationsprogramm der Internationalen Energieagentur


(Dina Bacovsky; Foto:privat)

Dina Bacovsky wird mit 01. Jänner 2019 die österreichische Vertretung im
Technologiekooperationsprogramm zu Bioenergie, dem „Bioenergy TCP“ der Internationalen
Energieagentur (IEA) übernehmen. Sie wurde vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und
Technologie als 2. Delegierte in das Exekutivkomitee entsandt. Das Exekutivkomitee befasst sich mit
der Festlegung von Schwerpunkten im Arbeitsprogramm des Bioenergy TCP.
Das Arbeitsprogramm des Bioenergy TCP wird über mehrere internationale Expertennetzwerke, die
Bioenergy Tasks, durchgeführt. BIOENERGY 2020+ ist über die Experten Christoph Schmidl (Task 32
Biomasseverbrennung), Dina Bacovsky (Task 39 Biotreibstoffe) und Ernst Höftberger (Task 44
Integration von Bioenergie ins Energiesystem) in diese Netzwerke eingebunden, macht
österreichische Expertise international sichtbar und informiert nationale Forscher über internationale
Entwicklungen.
Die IEA stellt den Rahmen für insgesamt 38 Technologiekooperationsprogramme zur Verfügung.
Diese sollen die Forschung, Entwicklung und Markteinführung von Energietechnologien vorantreiben,
und so den Umbau unserer Gesellschaft zu einer nachhaltigen Energiebereitstellung ermöglichen.
BIOENERGY 2020+ ist neben der Beteiligung am Bioenergy TCP und drei seiner Tasks auch noch in
zwei weiteren Technologiekooperationsprogrammen tätig: dem Advanced Motor Fuels TCP, das sich
der Forschungskoordination im Bereich Anwendung von alternativen Treibstoffen in Fahrzeugen
widmet, und dem Solar Heating and Cooling TCP, das sich unter anderem mit der Integration von
Solarenergie in die Nahwärmeversorgung befasst. Die starke Präsenz der BIOENERGY 2020+, mit
Firmensitz in Graz und Außenstelle am Technopolstandort Wieselburg, spiegelt die internationale
Bedeutung der österreichischen Bioenergieforschung wider.

2018-11-20

Mehr News - Archiv

Um zu den älteren News-Einträgen zu gelangen klicken Sie bitte hier.