SAM-Projektgruppe besichtigte Mikroalgenproduktionsanlage in Bruck/Leitha

(Foto:Teilnehmer des SAM-Projektteams mit Vertretern der ecoduna GmbH vor der Demonstrationsanlage, Andrea Sonnleitner)                                                                                                                                                                                 Das Projektkonsortium setzt sich zusammen aus wissenschaftlichen Partnern (BIOENERGY 2020+, BOKU IFA Tulln, Universität Wien Department für Limnologie), einem lokalen Abwasserverband (GAV Wieselburg) und einem technischen Büro für Abwassertechnik (Schreiber-AWATEC).
Innerhalb des Projektes werden auch Kultivierungssysteme, die für die Mikroalgenzucht geeignet sind bewertet. Im Zuge dieser Arbeiten wurde die Demonstrationsanlage zur Algenkultivierung der Firma ecoduna (www.ecoduna.com) in Bruck an der Leitha besucht, welche im Oktober 2012 eröffnet wurde. Dort stehen in einem Glashaus 22 Module mit je zwölf zwei mal sechs Meter großen, senkrecht aufgehängten Platten, die „Hanging Gardens“ durch die Algensuspension fließt. Diese Platten werden licht durchflutet und der Sonne nachgedreht, sodass optimale Verhältnisse für das Algenwachstum gewährleistet werden.
Nähere Informationen Projekt SAM andrea.sonnleitner@bioenergy2020.eu
 

2013-05-08

Mehr News - aktuell

Um zu den aktuellen News-Einträgen zu gelangen klicken Sie bitte hier.