PromoBio - Implementierung neuer Bioenergieprojekte in Osteuropa

Trotz der schwierigen wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen konnten im Rahmen des PromoBio Projektes beeindruckende Ergebnisse erzielt werden:
In allen Zielregionen wurden Bioenergie-Aktionspläne in Zusammenarbeit mit den regionalen politischen Vertretern erarbeitet und bereits während des Projekts zum Teil implementiert. Insgesamt wurden 16 Machbarkeitsstudien zur Implementierung von Bioenergieprojekten durchgeführt und 12 Verträge oder Verpflichtungserklärungen zur Errichtung der Biomasseheizanlagen wurden zwischen den Geschäftspartnern unterzeichnet. 21 Pilotunternehmen wurden im Rahmen des Projektes unterstützt und fast 400 lokale Akteure nahmen an länderspezifischen Workshops teil und verpflichten sich, regionale Bioenergie-Initiativen zu fördern. Weitere 75 Stakeholder wurden in Österreich und Finnland geschult, um in der Zukunft als regionale Bioenergie-Berater tätig zu sein.
Während des Projektes wurde die Errichtung von neuen Biomasseheizwerken (32 MW) im Wert von 6 Millionen Euro vereinbart und zum größten Teil auch schon errichtet. Es wurden bereits 20 neue Arbeitsplätze geschaffen, und diese Zahl wird weiter steigen, wenn alle vereinbarten Investitionen stattgefunden haben und neue Wertschöpfungsketten etabliert wurden. Mehr als 70.000 Tonnen holzartige Biomasse, vor allem Waldhackgut und Sägespäne werden jährlich in diesen neuen Anlagen eingesetzt werden.



Weitere Informationen unter: www.promobio.eu und bei Christa Kristöfel

2014-08-06

Mehr News - aktuell

Um zu den aktuellen News-Einträgen zu gelangen klicken Sie bitte hier.