Best Poster Award für Pinkafelder KollegInnen


Am Forschungsforum der österreichischen Fachhochschulen präsentieren die Forscherinnen und Forscher des österreichischen Fachhochschulsektors die Ergebnisse ihrer Forschungsarbeiten. Herausragende Beiträge, die insbesondere die Umsetzungsnähe und das Anwendungspotential der fachhochschulischen Forschung demonstrieren, werden alljährlich im Rahmen des Best-Poster-Awards prämiert. Im Rahmen des 5. Forschungsforums der österreichischen Fachhochschulen wurde am 28. April 2011 der 1. Preis des Best-Poster-Awards 2011 an Frau DI Simone Pieber für das, gemeinsam mit ihren Pinkafelder KollegInnen, eingereichte Poster „Renewable Energy from Waste – Material Specific Processing to Generate Biogenic Fuel“ von Sektionschef Mag. Friedrich Faulhammer übergeben. Der Posterbeitrag zeigt Möglichkeiten auf, durch ein innovatives Aufbereitungskonzept aus gemischten Gewerbeabfällen, eine Brennstoffreaktion mit erhöhtem biogenen Anteil und stark verminderten Schadstoffgehalten zu erzeugen. Derartige Brennstoffreaktionen können in industriellen Anlagen, die wie, z.B. Anlagen der Zementindustrie, dem Europäischen Emissionshandel für CO2 unterliegen, als Ersatzbrennstoff eingesetzt werden. Diese Betriebe müssen für die, bei der energetischen Nutzung dieser Abfälle entstehenden, biogenen CO2- Emissionen, anders als bei fossilen CO2-Emissionen, aus der Verbrennung von z.B. Kohle keine Emissionszertifikate nachweisen.

 

Die Co-Finanzierung für dieses COMET-Forschungsvorhaben wurde durch die Umweltdienst Burgenland GmbH, die Saubermacher Dienstleistungs AG sowie die BT-Wolfgang Binder GmbH aufgebracht.

2011-06-01

Mehr News - aktuell

Um zu den aktuellen News-Einträgen zu gelangen klicken Sie bitte hier.